Akteneinsicht beim Finanzgericht in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Steuerberatung

Rechtsbehelfsempfehlung Akteneinsicht beim Finanzgericht in Zeiten der Corona-Pandemie Der BFH hat in der letzten Zeit seine bekannte, sehr zurückhaltende Rechtsprechung zur Akteneinsicht fortgesetzt. Seiner Ansicht nach gewährt uns § 78 Abs. 3 Satz 1 FGO grundsätzlich nur ein Einsichtsrecht beim FG oder in anderen Diensträumen.[1] Zudem soll keine Verpflichtung des FG bestehen, eine in Papierform vorliegende Behördenakte zu digitalisieren.[2] Eine über den Wortlaut des § 78 Abs. 3 Satz 1 FGO hinausgehende, auf Art. 19 Abs. 4 und Art. 103 Abs. 1 GG fußende Versendung der Akten in die Kanzleiräume des Steuerberaters/Rechtsanwalts schließt er zwar grundsätzlich nicht aus, hat sie ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Steuerrecht, Krankheit, Einkommensteuer, Konferenztechnik
Beitrag: Akteneinsicht beim Finanzgericht in Zeiten der Corona-Pandemie
Quelle: Die Steuerberatung Online-Archiv
Datum: 01.05.2020
Wörter: 579
Preis: 7,04 €
Alle Rechte vorbehalten. © Stollfuß Medien GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING