Additional Liquidity Monitoring Metrics - Mehrwert oder nur mehr Aufwand?

RISIKO MANAGER vom 27.09.2017 / Regulierung

Technische Durchführungsstandards für die Liquiditätsrisikomeldung
Die europäische Bankenaufsicht (EBA) hat am 7. April 2017 den finalen Entwurf der technischen Durchführungsstandards (ITS - Implementing Technical Standards) in Hinblick auf die zusätzlichen Parameter für die Liquiditätsüberwachung (ALMM - Additional Liquidity Monitoring Metrics) bei der europäischen Kommission vorgelegt [vgl. EBA 2017]. Nach den überarbeiteten Regelungen soll erstmals bereits zum Stichtag 31. März 2018 gemeldet werden. Die ALMM umfassen Vorgaben zur monatlichen Meldung von Daten und Kennzahlen zum Liquiditätsrisiko, welche unter anderem Fundingkonzentrationen, Laufzeitinkongruenzen und Refinanzierungskosten beschreiben. Ziel ist es, über die LCR und NSFR hinausgehende Informationen über die Liquiditätsausstattung von Instituten in hinreichender Granularität zu sammeln. Ursprünglich ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Additional Liquidity Monitoring Metrics - Mehrwert oder nur mehr Aufwand?
Quelle: RISIKO MANAGER Online-Archiv
Ressort: Regulierung
Datum: 27.09.2017
Wörter: 2065
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © Bank-Verlag GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING