Regional ist nun ein Mega-Trend

REGAL - Das Fachjournal für Markenartikel und den modernen Einzelhandel vom 28.05.2020, S. 74 / Schwerpunkte

In Krisenzeiten steigt der Wunsch nach regionalen Artikeln
Der Trend der letzten Jahre heißt Regionalität. Auch mit dem Ausbruch der Pandemie erfuhren die heimischen Produkte eine Renaissance. "Das ist mehr als ein Hoffnungsschimmer", sagt Josef Moosbrugger, Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich. "Es ist klar geworden, dass regionale Ernährungssicherung durch eine flächendeckende bäuerliche Landwirtschaft die beste Krisenvorsorge ist", so Moosbrugger, der allerdings einschränkend betont, dass es uns gelingen muss, die "wiedererwachte Wertschätzung in Wertschöpfung umzusetzen." Die Johannes Kepler Universität (JKU) unter Leitung von Univ. Prof. Dr. Christoph Teller fand heraus, dass 41 Prozent der Konsumenten (18 bis 75 Jahre) die Herkunft der Produkte nun beim Einkauf im stationären Einzelhandel als noch wichtiger empfinden als vor Covid-19. Für 27 Prozent der ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft und Ernährung, Krankheit, Branchenanalyse, Werbung und Marketing
Beitrag: Regional ist nun ein Mega-Trend
Quelle: REGAL - Das Fachjournal für Markenartikel und den modernen Einzelhandel Online-Archiv
Ressort: Schwerpunkte
Datum: 28.05.2020
Wörter: 424
Preis: 3,05 €
Alle Rechte vorbehalten. © REGAL VerlagsgmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING