IQWiG nimmt Nutzen ins Visier

PZ - Pharmazeutische Zeitung

Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) haben die Kölner Wissenschaftler geprüft, ob sich Vorteile durch das Verblistern der Medikation für Menschen in stationären Einrichtungen nachweisen lassen. Das Ergebnis ist ernüchternd: Laut IQWiG haben Forscher das patientenindividuelle Verblistern auch international bisher überwiegend für den ambulanten Bereich untersucht. "Was die Verblisterung für Pflegeheime angeht, gibt es hingegen kaum belastbare Daten aus Studien." Die gängigen Argumente, die Befürworter und Kritiker regelmäßig vorbringen, ließen sich nicht wissenschaftlich belegen, teilte das Institut mit. Das gelte gleichermaßen für den Aspekt der Wirtschaftlichkeit. Studien aus dem ambulanten Setting seien kaum auf stationäre Bereiche übertragbar. Das ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: IQWiG nimmt Nutzen ins Visier
Quelle: PZ - Pharmazeutische Zeitung Online-Archiv
Datum: 23.05.2019
Wörter: 484
Preis: 3,36 €
Alle Rechte vorbehalten. © Pharmazeutische Zeitung online

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING