PPI nicht immer erste Wahl

PZ - Pharmazeutische Zeitung

Es wird geschätzt, dass jeder vierte bis fünfte Erwachsene in Deutschland an einer gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD: gastroesophageal reflux disease) leidet. Jeder Zweite kennt das Symptom Sodbrennen. In Ländern der westlichen Welt steigen die Erkrankungszahlen stetig an. Männer und Frauen sind gleich häufig betroffen. Schwere Ösophagitiden, der Barrett-Ösophagus und das Barrett-Karzinom kommen bei Männern allerdings häufiger vor. Im Lauf des Lebens nimmt der Schweregrad der Symptome ab, das Ausmaß der Läsionen in der Speise röhre zu. Klinische Manifestationen Eine GERD liegt dann vor, wenn Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre zu belästigenden Symptomen und/oder Läsionen führt (Abbildung 1). Das Spektrum der möglichen Manifestationen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: PPI nicht immer erste Wahl
Quelle: PZ - Pharmazeutische Zeitung Online-Archiv
Datum: 02.05.2019
Wörter: 2918
Preis: 3,36 €
Alle Rechte vorbehalten. © Pharmazeutische Zeitung online

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING