Kassen setzen auf Telemedizin

PZ - Pharmazeutische Zeitung

Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) plant, digitalen und telemedizinischen Angeboten den Weg in die Regelversorgung zu ebnen. Ein konkretes Projekt, das die Kassen aktuell vorantreiben, ist ein telemedizinisches Behandlungsprogramm für Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz. "Chronische Herzschwäche war in den vergangenen zehn Jahren die häufigste Ursache für Klinikeinweisungen", sagte die Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbands, Doris Pfeiffer, in einer Mitteilung. "Wenn wir diese Zahl reduzieren könnten, wäre das sehr gut." Der Bedarf ist groß: Nach Angaben der Deutschen Herzstiftung leiden in Deutschland zwei bis drei Millionen Patienten an Herzschwäche. Rund 300 000 kommen jedes Jahr hinzu, etwa 50 000 Menschen sterben daran. M ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Kassen setzen auf Telemedizin
Quelle: PZ - Pharmazeutische Zeitung Online-Archiv
Datum: 28.03.2019
Wörter: 800
Preis: 3,36 €
Alle Rechte vorbehalten. © Pharmazeutische Zeitung online

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING