Gesundes Essen attraktiv machen

PZ - Pharmazeutische Zeitung

PZ: Wie schätzen Sie den Stellenwert der Ernährung in der Prävention und Therapie von Herz-Kreislauf- Erkrankungen ein? Smollich: Den kann man kaum überschätzen, und das bezieht sich nicht nur auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In Deutschland sind 60 bis 70 Prozent aller chronischen Erkrankungen im Wesentlichen ernährungsbedingt. Deshalb übertrifft die Wirksamkeit einer Ernährungsumstellung in manchen Fällen sogar die von Arzneimitteln. Mit Ernährungstherapie kann man Typ-2-Diabetes oder das metabolische Syndrom in Frühstadien heilen und in fortgeschrittenen Stadien die Prognose wesentlich verbessern. PZ: Um das Herz-Kreislauf-Risiko zu senken, gelten DASH- und mediterrane Diät als wirksam. Wie hoch ist Ihrer Ansicht nach die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Gesundes Essen attraktiv machen
Quelle: PZ - Pharmazeutische Zeitung Online-Archiv
Datum: 28.03.2019
Wörter: 821
Preis: 3,36 €
Alle Rechte vorbehalten. © Pharmazeutische Zeitung online

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING