Kritik an Kritikern

PZ - Pharmazeutische Zeitung

Ende Januar hatte ein Positionspapier einiger Lungenärzte eine neue Diskussion um die aktuellen Höchstwerte von Feinstaub und Stickoxiden in der Luft entfacht. Etwas mehr als 100 von mehr als 3800 Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hatten unterschrieben. In dem kritischen Papier hatten die Lungenärzte angezweifelt, dass Feinstaub und Stickoxide gesundheitsschädlich seien, denn eine Kausalität sei beim Menschen nicht bewiesen. Die Hypothese stütze sich nur auf epidemiologische Daten. Lungenärzte sähen in ihren Praxen keine Tote durch Schadstoffe, heißt es in der Erklärung. Jetzt meldete sich das Deutsche Zentrum für Lungenforschung (DZL) anlässlich seiner Jahrestagung in Stuttgart zu ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Kritik an Kritikern
Quelle: PZ - Pharmazeutische Zeitung Online-Archiv
Datum: 21.02.2019
Wörter: 502
Preis: 3,36 €
Alle Rechte vorbehalten. © Pharmazeutische Zeitung online

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING