Neue EU-Verordnung für Tierarzneimittel

PZ - Pharmazeutische Zeitung

Unmittelbare Geltung ab 2022 Um die Wirkung der neuen Verordnung richtig einschätzen zu können, muss man den mit ihr verbundenen Systemwechsel berücksichtigen. Bislang ist das europäische Arzneimittelrecht in zwei getrennten Richtlinien geregelt: die Richtlinie 2001/83/EG beinhaltet den "Gemeinschaftskodex für Humanarzneimittel", die Richtlinie 2001/82/EG denjenigen für Tierarzneimittel. Diese Richtlinien gelten in den Mitgliedstaaten nicht unmittelbar, sondern müssen von ihnen in ihr nationales Recht umgesetzt werden. Dabei besteht wegen der im Arzneimittelrecht vorgesehenen Vollharmonisierung grundsätzlich kein Spielraum für nationale Abweichungen. In Deutschland hat sich der Gesetzgeber dazu entschieden, beide Richtlinien einheitlich im Arzneimittelgesetz (AMG) umzusetzen. Mit der Tierarzneimittelverordnung, die gemäß Artikel 160 ab ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Neue EU-Verordnung für Tierarzneimittel
Quelle: PZ - Pharmazeutische Zeitung Online-Archiv
Datum: 17.01.2019
Wörter: 1550
Preis: 3,36 €
Alle Rechte vorbehalten. © Pharmazeutische Zeitung online

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING