Beraten mit Feingefühl

PZ - Pharmazeutische Zeitung

In jedem Werbespot für Medikamente heißt es: "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker". Ein Arzneimittel, das eine Wirkung hat, birgt auch das Risiko für unerwünschte Wirkungen. Etwa die Hälfte aller Nebenwirkungen mit schädlichen Folgen gilt als vermeidbar. Der Apotheker als Arzneimittel experte sollte den Patienten auf potenzielle Nebenwirkungen aufmerksam machen, klinisch relevante Nebenwirkungen identifizieren und zur Lösung der damit verbundenen arzneimittelbezogenen Probleme beitragen. Dabei erfordert jede Beratungssituation und jeder Patient ein individuelles Vorgehen. Beratungsleitfäden, Algorithmen und digitale Anwendungen können dabei unterstützen, Risiken und Nebenwirkungen zu identifizieren. Doch sie ersetzen nicht das persönliche Gespräch und die Bewertung durch ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Beraten mit Feingefühl
Quelle: PZ - Pharmazeutische Zeitung Online-Archiv
Datum: 10.01.2019
Wörter: 2381
Preis: 3,36 €
Alle Rechte vorbehalten. © Pharmazeutische Zeitung online

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING