Anpassungsurteil aus Erfurt

personalmagazin vom 24.07.2014, S. 66 / RECHT _BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG

Von Stefan Kursawe Alle drei Jahre sind Arbeitgeber nach § 16 Abs. 1 BetrAVG (Betriebsrentengesetz) verpflichtet, eine Anpassung der Betriebsrente zu prüfen und die Renten zu erhöhen, wenn es die wirtschaftliche Lage des Arbeitgebers erlaubt. Das tat auch die Commerzbank regelmäßig, bis zum Jahr 2010, als sich die Bank entschied, die Erhöhung auszusetzen. Damit fand sich ein ehemaliger Arbeitnehmer der Dresdner Bank, die im Jahr 2009 mit der Commerzbank fusioniert hatte, nicht ab und klagte. Er bezog seit 1998 eine Betriebsrente der Dresdner Bank. Im Jahr 2010, ein Jahr nach der Fusion, entschied die Commerzbank vor dem Hintergrund der Finanzkrise, die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Arbeitsrecht, Altersvorsorge, betriebliche, DRESDNER BANK Aktiengesellschaft, COMMERZBANK Aktiengesellschaft
Beitrag: Anpassungsurteil aus Erfurt
Quelle: personalmagazin Online-Archiv
Ressort: RECHT _BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG
Datum: 24.07.2014
Wörter: 1164
Preis: 5.24 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rudolf Haufe Verlag

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING