Auf Touren

Industriemagazin vom 06.05.2020, S. 34 / Standort

Aktuell trifft Salzburg und Tirol die Coronakrise wohl am stärksten. Zu diesem Ergebnis kommt das Wifo. Die beiden Bundesländer hätten den mit Abstand höchsten Anteil an Erwerbstätigen in Branchen, die durch die derzeitige COVID-19-Krise ökonomisch stark bis sehr stark betroffen seien, so Wifo-Ökonomin Julia Bachtrögler. Die aktuell größten negativen wirtschaftlichen Auswirkungen gibt es bei Beherbergungs-und Gastronomiebetrieben, gefolgt von Kunst und Unterhaltung sowie Erziehung und Unterricht. Ebenfalls erheblich betroffen sind die Branchen Handel, Verkehr, Finanz-und Versicherungsleistungen sowie Grundstücks-und Wohnungswesen. Positive Signale. Die produzierende Industrie trifft es in vergleichsweise schwächerem Ausmaß. Zwar begrüßen laut einer Umfrage der IV 81,7 Prozent der Industriebetriebe Salzburgs das Konzept für Kurzarbeit - und mehr als die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Konjunktur, Krankheit, Arbeitsmarkt, Wirtschaftspolitik
Beitrag: Auf Touren
Quelle: Industriemagazin Online-Archiv
Ressort: Standort
Datum: 06.05.2020
Wörter: 590
Preis: 4,20 €
Alle Rechte vorbehalten. © West Magazin Wirtschafts- und Zeitungsverlag Ges.m.b.H.

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING