Fachzeitschriften-Archiv > NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis > 05.06.2021 > Keine rückwirkende Bestellung des WEG-Verwalters i...
Logo NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Keine rückwirkende Bestellung des WEG-Verwalters im Zeitraum vor Beginn der Corona-Pandemie

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Aus den GründenDie zulässige Beschwerde gegen die Zwischenverfügung des Grundbuchamts ist in der Sache unbegründet. Das Grundbuchamt hat die von den Beteiligten beantragte Eintragung der Beteiligten zu 3 als neue Wohnungseigentümerin zu Recht davon abhängig gemacht, dass die Beteiligten die Zustimmung des Verwalters des Wohnungseigentums zu der Veräußerung (§ 12 Abs. 1 WEG) nachweisen. Dieser Nachweis ist entgegen der Rechtsauffassung der Beteiligten nicht erbracht. Der Nachweis setzt nicht nur die Vorlage einer notariell beurkundeten Zustimmungserklärung einer als Verwalter der Wohnungseigentümergemeinschaft auftretenden Person voraus, sondern auch den Nachweis, dass die die Zustimmungserklärung abgebende Person im Zeitpunkt dieser Erklärung auch tatsächlich Verwalter des Wohnungseigentums ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Keine rückwirkende Bestellung des WEG-Verwalters im Zeitraum vor Beginn der Corona-Pandemie erschienen in NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis am 05.06.2021, Länge 519 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 1,38 €

Metainformationen

Beitrag: Keine rückwirkende Bestellung des WEG-Verwalters im Zeitraum vor Beginn der Corona-Pandemie
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 05.06.2021
Wörter: 519
Preis: 1,38 €
Schlagwörter: Eigentumsrecht , Krankheit , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG