Fachzeitschriften-Archiv > NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis > 05.06.2021 > Ergänzung eines Fremdentwurfs zu einer Grundschuld...
Logo NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Ergänzung eines Fremdentwurfs zu einer Grundschuld

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

I. Sachverhalt Wenn dem Notar der Entwurf einer Grundschuldbestellungsurkunde vorgelegt wird und er diesen Entwurf ergänzen soll (z.B. um die Zweckerklärung) oder muss (weil es am Pfandbeschrieb fehlt), stellt sich die Frage, welche Gebühr für die Ergänzung des Entwurfs zu erheben ist. II. Kostenrechtliche Bewertung 1. Ergänzung des Entwurfes einer Grundschuldbestellung um den Pfandbeschrieb Wird dem Notar der Entwurf einer Grundschuldbestellung vorgelegt, welche lediglich die formellen Grundbucherklärungen enthält, und ergänzt er diesen um den fehlenden Pfandbeschrieb, ist unstreitig die Rahmengebühr (0,3-0,5) nach Nr. 24102 KV GNotKG i.V.m. Nr. 21201 Ziff. 4 KV GNotKG zu erheben. Fraglich ist, o ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Ergänzung eines Fremdentwurfs zu einer Grundschuld erschienen in NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis am 05.06.2021, Länge 878 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 0,46 €

Metainformationen

Beitrag: Ergänzung eines Fremdentwurfs zu einer Grundschuld
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 05.06.2021
Wörter: 878
Preis: 0,46 €
Schlagwörter: Beruf-Notar , Geld und Börse , Steuerart-sonstige , Bauen und Wohnen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG