Betreuungsgebühr bei Hinweis auf vorgesehene Einschränkung des Sicherungszwecks im Begleitschreiben

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

TatbestandDie Kostenschuldner erwarben mit notariellem Kaufvertrag des Notars N vom 6.3.2017, UR-Nr. 0001/2017, ein Grundstück. Die Verkäufer ermächtigten die Kostenschuldner im Kaufvertrag, das Grundstück noch vor Eigentumsübergang mit Grundpfandrechten zugunsten der finanzierenden Bank zu belasten.Mit Urkunde des Notars vom selben Tag, UR-Nr. 0002/2017, wurde die Bestellung einer Buchgrundschuld zugunsten der X-Bank (künftig: Bank) beurkundet. Entsprechend der Vereinbarung im Kaufvertrag wurde die Sicherungsabrede dahingehend beschränkt, dass sie vor der vollständigen Kaufpreiszahlung gegen die Verkäufer nur in Höhe der jeweiligen vom Kreditgeber herbeigeführten Kaufpreistilgung wirkt und sich Rückgewährrechte so lange auf einen Löschungsanspruch beschränken.Mit Schreiben vom 13.3.2017 ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bank, Beruf-Notar, Rechtsgebiet, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Betreuungsgebühr bei Hinweis auf vorgesehene Einschränkung des Sicherungszwecks im Begleitschreiben
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 05.09.2019
Wörter: 1135
Preis: 1.54 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING