Vertretungsnachweise bei Gesellschaften aus dem britischen und amerikanischen Rechtskreis

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

I. Einführung Erst kürzlich, mit Entscheidung vom November letzten Jahres, äußerte sich der BGH zu den Prüfungspflichten des Notars bei der Beurkundung unter Mitwirkung eines Vertreters für ein ausländisches Unternehmen. In dieser Entscheidung tendiert er zur Annahme einer Registereinsichtspflicht gem. § 17 Abs. 1 BeurkG, wonach der Notar verpflichtet ist, bei Beurkundungen, an denen Vertreter beteiligt sind, die Existenz des Vertretenen und grundsätzlich auch die Vertretungsmacht des Vertreters zu prüfen. Die Entscheidung gibt Anlass, die Möglichkeiten der Führung des Vertretungsnachweises bei ausländischen Gesellschaften aus Großbritannien und den USA zu verdeutlichen. Der Notar ist bereits aufgrund der registerrechtlichen Praxis dazu angehalten, gegenüber dem ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität und Recht, Gesellschaftspolitik, USA, Großbritannien
Beitrag: Vertretungsnachweise bei Gesellschaften aus dem britischen und amerikanischen Rechtskreis
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 05.12.2018
Wörter: 3743
Preis: 5.13 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING