Teilnahme am uneingeschränkten automatisierten Grundbuchabrufverfahren und § 15 Abs. 3 GBO

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

TatbestandDie Beteiligten zu 1 beantragten unter dem 24.7.2017 gem. § 133 Abs. 1, Abs. 2 GBO die Genehmigung zur Teilnahme am uneingeschränkten automatisierten Grundbuchabrufverfahren. Sie beriefen sich hierbei auf die besondere Eilbedürftigkeit der Abrufe im Hinblick auf die "Vorbereitung von Beurkundungsvorgängen". Der Beteiligte zu 2 wies mit Schreiben vom 28.7.2017 darauf hin, dass eine besondere Eilbedürftigkeit mit dieser Begründung nicht ersichtlich sei, und bat um ergänzenden Sachvortrag sowie Angabe des voraussichtlichen monatlichen Abrufaufkommens. Die Beteiligten zu 1 verwiesen auf den neu eingeführten § 15 Abs. 3 GBO und teilten mit, es sei mit ein bis zwei Abrufen pro Monat zu rechnen.D ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland, Nordrhein-Westfalen
Beitrag: Teilnahme am uneingeschränkten automatisierten Grundbuchabrufverfahren und § 15 Abs. 3 GBO
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 05.12.2018
Wörter: 997
Preis: 1.54 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING