Auslegung einer Kostentragungsregel in der Teilungserklärung

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

I. Sachverhalt und RechtsproblemSachverhaltDer Kläger war Eigentümer einer Dachgeschosswohnung, zu der das Sondereigentum an zwei Dachterrassen gehörte. In der Teilungserklärung war u.a. geregelt: "Einrichtungen, Anlagen und Gebäudeteile, die nach der Beschaffenheit oder dem Zweck des Bauwerks oder gemäß dieser Teilungserklärung zum ausschließlichen Gebrauch durch einen Wohnungseigentümer bestimmt sind (z.B. Balkon, Loggia) sind von ihm auf seine Kosten instandzuhalten und instandzusetzen." Im Bereich der an der Vorderseite der Wohnung des Klägers gelegenen Dachterrasse traten Schäden an im Gemeinschaftseigentum stehenden Bauteilen auf. In der Wohnungseigentümerversammlung vom 8.12.2014 beschlossen die Wohnungseigentümer die Sanierung der Terrasse des Klägers wie folgt: " ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Eigentumsrecht, Immobilienmarkt, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Auslegung einer Kostentragungsregel in der Teilungserklärung
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 05.12.2018
Wörter: 1085
Preis: 1.54 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING