Eintragung einer Wohnungsreallast ins Grundbuch

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

TatbestandDer Beteiligte zu 3 ist als Eigentümer von Grundbesitz im Grundbuch eingetragen. Den Grundbesitz hatte der Beteiligte zu 3 aufgrund Übergabevertrags mit seinen Eltern, den Beteiligten zu 1 (Mutter) und 2 (Vater), vom 7.4.2016 erhalten.In der Urkunde wurden zugunsten der Beteiligten zu 1 und 2 Austragsleistungen (Ziff. III. der Urkunde) vereinbart wie folgt:S. 313"2. Er [der Beteiligte zu 3] räumt dem Übergeber - im Folgenden auch als "Berechtigter" bezeichnet - als Berechtigten in Gütergemeinschaft, ab dem Tode des Erstversterbenden dem Überlebenden allein vom Tag des Besitzübergangs an, unentgeltlich und auf Lebensdauer folgende Rechte ein:a) Der Übernehmer verpflichtet sich, dem Übergeber ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bauen und Wohnen, Rechtsgebiet, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Eintragung einer Wohnungsreallast ins Grundbuch
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 05.08.2018
Wörter: 2825
Preis: 1.54 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING