Das Erbrecht von vor dem 1.7.1949 geborenen nichtehelichen Kindern - Relaunch 2017

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

I. Problemaufriss Blickt man auf das Familienrecht vor 50 Jahren zurück, reibt man sich mitunter verwundert die Augen. So skurril die ein oder andere Regelung aus heutiger Sicht anmutet, darf man nicht aus dem Blick verlieren, dass sie für die Menschen der S. 33 damaligen Zeit gravierende Folgen haben konnte. Dies gilt auch und gerade für den Status nichtehelicher Kinder. Nach der bis zum Jahre 1970 in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Rechtslage waren Väter und ihre nichtehelichen Kinder rechtlich nicht miteinander verwandt (§ 1589 Abs. 2 BGB a.F.). Nichteheliche Kinder hatten keine Rechte am Nachlass ihrer Väter. Im Erbrecht spiegelte sich die gesellschaftliche ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Erbrecht, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Das Erbrecht von vor dem 1.7.1949 geborenen nichtehelichen Kindern - Relaunch 2017
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 22.01.2018
Wörter: 6362
Preis: 5.13 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING