Berichtigung des Hauptversammlungsprotokolls

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

SachverhaltI. Sachverhalt und Rechtsproblem Vorstand R der beklagten - nicht börsennotierten - B?AG (nunmehr eingetragen im Handelsregister Hamburg unter HRB 142834) klagt gegen seine Abberufung durch den Aufsichtsrat mit der Begründung, dieser Aufsichtsrat sei nicht wirksam durch die Hauptversammlung gewählt worden. Ursprünglich war die M Alleinaktionärin der B?AG. Im Oktober 2004 veräußerte sie 10 % ihrer Aktien an eine andere Gesellschaft. Nach Vortrag des R erwarb dieser im Jahr 2011 deren Aktien von deren Liquidator. Am 2.10.2013 ermächtigte das zuständige Amtsgericht die M, eine Hauptversammlung der B?AG einzuberufen, um u.a. den Aufsichtsrat der B?AG abzuberufen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Aktionär, Betriebswirtschaft, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Berichtigung des Hauptversammlungsprotokolls
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 22.01.2018
Wörter: 3563
Preis: 1.54 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING