Reichweite einer Belastungsvollmacht

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Tatbestand I. Die Beteiligte zu 3 verkaufte an die Beteiligten zu 1 und 2 mit notariellem Vertrag vom 24.10.2011 ein Grundstück. Unter der Überschrift "Finanzierungsvollmacht" regelten die Beteiligten in dem Vertrag folgendes: Der Veräußerer bevollmächtigt hiermit den Erwerber unter Befreiung von den Beschränkungen des § 181 BGB, ihn bei der Bestellung von Finanzierungsgrundpfandrechten mit dinglicher Vollstreckungsunterwerfung mit beliebigen Zinsen und Nebenleistungen an dem Vertragsobjekt auch über den Kaufpreis hinaus zugunsten eines Kreditinstituts, welches der deutschen Kreditaufsicht unterliegt, zu vertreten. Die Vollmacht kann nur im Notariat des beurkundenden Notars ausgeübt werden, der zum Vollzug alle Bewilligungen abgeben kann. Die Zweckbestimmung ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Vertragsrecht, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Reichweite einer Belastungsvollmacht
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.04.2012
Wörter: 839
Preis: 4.11 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING