Bevorrechtigte Ansprüche gem. § 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG und das Verhältnis zu Auflassungsvormerkungen

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Der nachstehende Beitrag basiert auf einem Vortrag des Autors, der auf dem Kolloquium des Instituts für Notarrecht der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema "3 Jahre nach der WEG-Reform - eine Zwischenbilanz" am 4.6.2010 gehalten wurde. Er gibt einen Überblick über das Wesen der bevorrechtigten Ansprüche gem. § 10 Abs. 1 Nr 2 und deren Folgen für die notarielle Praxis. I. Die gesetzliche Regelung des § 10 ZVG im Überblick 1. Inhalt und Funktion der gesetzlichen Regelung Mit Art. 2 des Gesetzes zur Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes und anderer Gesetze vom 26.3.2007 wurden zugleich auch die Bestimmungen des Gesetzes über ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Eigentumsrecht, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Bevorrechtigte Ansprüche gem. § 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG und das Verhältnis zu Auflassungsvormerkungen
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.10.2010
Wörter: 3063
Preis: 4,53 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING