Beglaubigung von Vertretungsnachweisen

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

I. Sachverhalt Beurkundet wurde ein Vertrag über die teilweise Auseinandersetzung einer Erbengemeinschaft an mehreren Grundstücken, die in verschiedenen Amtsgerichtsbezirken liegen. Die Erbengemeinschaft besteht aus fünf Erben, wobei sich drei der Erben jeweils aufgrund notariell beurkundeter Vollmacht vertreten ließen. Die Vollmachten wurden nicht von dem Notar aufgenommen, der die Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft beurkundet hat. Zur Beurkundung des Vertrages wurden die Vollmachten in Ausfertigung vorgelegt. Der Notar bescheinigte, dass die Vollmachten zum Zeitpunkt der Beurkundung in Ausfertigung vorlagen. Eine beglaubigte Abschrift der jeweiligen Vollmacht wurde der Niederschrift beigefügt. II. Fragen Kann der Notar eine Beglaubigungsgebühr nach § 55 KostO für die zur Niederschrift zu ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Beruf-Notar, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Beglaubigung von Vertretungsnachweisen
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.09.2010
Wörter: 609
Preis: 0,45 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING