Das Vorkaufsrecht nach § 17 ThürWaldG

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Der in diesem Heft[1] abgedruckte Beschluss des OLG Jena vom 21.8.2007 gibt nicht nur Anlass, sich mit dieser Entscheidung selbst zu befassen, sondern ist zugleich Anstoß, die Auswirkungen dieses Beschlusses und allgemein des waldrechtlichen Vorkaufsrechtes auf die notarielle Vertragspraxis zu beleuchten. Dieser Beitrag legt den Schwerpunkt auf die beiden letztgenannten Aspekte. I. Einführung und Entstehungsgeschichte § 17 des Thüringer Waldgesetzes hat eine kurze, bewegte, aber wenig rühmliche Vergangenheit. Sich mit der Entwicklungsgeschichte zumindest in groben Zügen auseinanderzusetzen ist, wenn nicht unerlässlich, so doch zumindest hilfreich für das Verständnis der Norm. Das Thüringer Waldgesetz vom 6.8.1993[2] trat am ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Das Vorkaufsrecht nach § 17 ThürWaldG
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.11.2007
Wörter: 5290
Preis: 5.13 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING