Unzulässige "Bestattung" einer GmbH

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Tatbestand Gegenstand des ursprünglich und im Wesentlichen bis zuletzt gebliebenen Familienunternehmens waren Holzkonstruktionsarbeiten (z.B. Erstellung von Dachstühlen, Bergehallen u.a.) ... In den Jahren 2000 und 2001 hatte die Gesellschaft mehrfach Liquidationsengpässe. Die Zahlungsschwierigkeiten führten zu Insolvenzanträgen. Mit Beschluss vom 5.2.2003 wies das AG den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse ab. ... Zu einem nicht näher feststellbaren Zeitpunkt, spätestens seit Anfang Juli 2002 ließ sich die Gesellschaft von der S. GmbH, Berlin, beraten. Diese Beratungsgesellschaft warb im Internet u.a. mit folgenden Aussagen: "Unsere Tätigkeit umfasst: Die Betreuung von Firmen, die in eine wirtschaftliche ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Unzulässige "Bestattung" einer GmbH
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.07.2004
Wörter: 1689
Preis: 4.11 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING