Keine bedingte Aufgabe von Gebäudeeigentum

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Aus den Gründen Die von den Bet. beantragte Löschung (§ 46 GBO) mit einem Löschungsvermerk dahin, dass sie das zu ihren Gunsten im Grundbuch eingetragene Gebäudeeigentum und Nutzungsrecht am Grundstück unter der in der notariellen Urkunde vom 2.9.2002 bezeichneten auflösenden Bedingung ["des Wiederauflebens von etwaigen Anträgen auf Rückübertragung, insbesondere des Wiederaufgreifens von GVO-Verfahren zu einzelnen Verfügungsvorgängen betreffend das vorgenannte Grundstück, Bekanntwerden von Anträgen auf Rückübertragung, etwaigen späteren Widersprüchen gegen ablehnende Entscheidungen auf Rückübertragung sowie die Rücknahme oder der Widerruf von Verwaltungsakten, die sich mit Anträgen auf Rückübertragung des Grundstücks befasst haben"], aufgeben, ist unzulässig. ... Die Aufhebung eines ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Keine bedingte Aufgabe von Gebäudeeigentum
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.07.2004
Wörter: 1081
Preis: 4.11 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING