Zu den Befugnissen eines Unternehmensnießbrauchers

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Sachverhalt Die Parteien sind Erben ihrer am 3.10.1979 verstorbenen Mutter (im folgenden: Erblasserin). Diese war Eigentümerin des Guts F in L ... der Kl. wurde nach dem Erbfall dessen Alleineigentümer. Der Bekl. räumte die Erblasserin zu Lebzeiten ... unentgeltlich einen lebenslangen Nießbrauch an dem Gut ein, das sie mit allen Aktiven und Passiven übernehmen sollte. Mit Vertrag vom 1.4.1986 verpachtete die Bekl. die Akkerflächen des Guts ... Die Bekl. verkaufte der Pächterin totes Inventar für 320 000 DM, das diese kurz nach Pachtbeginn weiter veräußerte und vom Hof entfernte. Der Kl. genehmigte die Veräußerung. A ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Zu den Befugnissen eines Unternehmensnießbrauchers
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.01.2002
Wörter: 983
Preis: 4.11 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING