Mantelkauf einer GmbH

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Sachverhalt I. Der Beschwerdeführer begehrt die Eintragung durch ihn beurkundeter Erklärungen in das Handelsregister. Mit notariellem Kauf- und Abtretungsvertrag vom 1.2.1999 erwarb F. Geschäftsanteile an der im Handelsregister des Amtsgerichtes Dresden eingetragenen GmbH in Höhe des nominalen Stammkapitals von DM 50000. Die Einzahlung des noch offenen Stammkapitals in Höhe von DM 25000 durch die Erwerberin erfolgte am 19.3.1999. Am 7.4.1999 wurde der Gesellschaftsvertrag geändert: Die Gesellschaft wurde umbenannt, ihr Sitz verlegt, der Unternehmensgegenstand geändert, der bisherige Geschäftsführer abberufen und F. zur Geschäftsführerin bestellt. Mit Urkunde vom 5.7.1999 wurde die Eintragung ins Handelsregister angemeldet. ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Mantelkauf einer GmbH
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.05.2000
Wörter: 928
Preis: 3.69 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING