Wirksamkeitsvermerk, Gebührenfreiheit

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

... Es gehört unstreitig zum Wesen und zur Wirkung einer gemäß § 883 BGB eingetragenen Vormerkung, daß eine Verfügung, die nach ihrer Eintragung ohne die Einwilligung bzw. Genehmigung des Vormerkungsberechtigten getroffen wird, insoweit unwirksam ist, als sie den vorgemerkten Anspruch beeinträchtigen würde. Infolgedessen steht schon bei der Eintragung der Vormerkung fest, daß Verfügungen, die mit der Einwilligung des Vormerkungsberechtigten vorgenommen werden, der Vormerkung gegenüber wirksam sind, auch wenn sie im Grundbuch nachrangig eingetragen werden. Die Verlautbarung dieses Sachverhalts im Grundbuch stellt weder eine Veränderung der Vormerkung dar noch eine Veränderung des wirksamen Rechts, zumindest, wenn wie hier der Wirksamkeitsvermerk ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wirksamkeitsvermerk, Gebührenfreiheit
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.01.2000
Wörter: 251
Preis: 1.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING