Löschung eines Grundpfandrechts im Kaufvertrag

NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis

Aus den Gründen ... II. ... Das Beschwerdegericht geht rechtsfehlerfrei davon aus, daß ein Grundstücksvertrag mit Löschungsanträgen, die der Verkäufer in Erfüllung der übernommenen Verpflichtung, lastenfreies Eigentum zu verschaffen, mitbeurkunden läßt, auch dann gegenstandsgleich ist (§ 44 Abs. 1 KostO), wenn der Nennbetrag der zu löschenden Grundpfandrechte höher als der Kaufpreis ist. Nach § 44 Abs. 1 Satz 1 KostO maßgebender Gegenstandswert ist auch dann nicht der Nennwert der Grundpfandrechte (§ 23 Abs. 2 KostO), sondern allein der Kaufpreis (§ 20 Abs. 1 KostO) (KG, DNotZ 1988, 454; OLG Celle, DNotZ 1964, 571). Der Kaufvertrag und die Löschungsanträge haben ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Löschung eines Grundpfandrechts im Kaufvertrag
Quelle: NotBZ - Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis Online-Archiv
Datum: 15.01.2000
Wörter: 592
Preis: 3.69 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING