"Zwischen Impfhoffnung und Lockdown-Furcht"

medianet vom 15.01.2021, S. 48 / FINANCENET

Die Coronakrise brachte im Vorjahr zwei Gewinner am Anlegersektor: Zum einen konnte Gold, getrieben durch Rezessionsängste, weiter zulegen, zum anderen gewannen aber, nach dem scharfen Absturz im März, auch die Aktienkurse. "Aufgrund der Covid-19-Krise ist auch die Verschuldung weiter gestiegen -Staatsverschuldung und Haushaltsdefizite legten zu", sagt Fritz Mostböck, Head of Research Erste Group. Die Volatilität der Aktienmärkte, in der Spitze so hoch wie während des Zusammenbruchs des US-Investmenthauses Lehman, der als Startschuss der großen Finanzkrise gilt, wurde erst nach dem Wahlsieg von Joe Biden und den Covid-Impfstoffen von Biontech/Pfizer wieder niedriger. Heuer ist Erholung angesagt "Auf die schwere Rezession 2020 folgt die Erholung 2021", erwartet Fritz Mostböck. Ausgelöst durch Quarantäne-Maßnahmen, e ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: "Zwischen Impfhoffnung und Lockdown-Furcht"
Quelle: medianet Online-Archiv
Ressort: FINANCENET
Datum: 15.01.2021
Wörter: 606
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © medianet broadband internet

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING