Fachzeitschriften-Archiv > mav - maschinen anlagen verfahren > 14.05.2019 > Neue Märkte erschließen mit Virtual Machining...
Logo mav - maschinen anlagen verfahren

Neue Märkte erschließen mit Virtual Machining

mav - maschinen anlagen verfahren

Lochstreifen, also Datenspeicher aus Papier oder anderen flexiblen Materialien, auf denen Informationen durch eingestanzte Löcher repräsentiert werden - diese Form der Datenverarbeitung stand am Anfang der automatisierten Maschinensteuerungen. Bis in die 1980er Jahre kamen diese Datenträger in fast allen Zerspanungsbetrieben zum Einsatz. Stefan Zaigler, Geschäftsführer der Zaigler Maschinenbau GmbH, kann sich noch gut an die Maschinen mit den Lochstreifen erinnern: " Ich habe die Papierstreifen noch deutlich vor Augen. Als ich 1986 mit meiner Lehre als Zerspanungsmechaniker angefangen habe, gab es sie noch. Aber sie wurden dann ziemlich schnell durch die ersten Maschinen mit Computersteuerungen abgelöst. Die Lochstreifen, wie auch ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Neue Märkte erschließen mit Virtual Machining erschienen in mav - maschinen anlagen verfahren am 14.05.2019, Länge 1805 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,42 €

Metainformationen

Beitrag: Neue Märkte erschließen mit Virtual Machining
Quelle: mav - maschinen anlagen verfahren Online-Archiv
Datum: 14.05.2019
Wörter: 1805
Preis: 3,42 €
Schlagwörter: Produktion , Industrie , Informationstechnik , Zaigler Maschinenbau GmbH
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Konradin Verlag Robert Kohlhammer, Leinfelden-Echterdingen