Fachzeitschriften-Archiv > mav - maschinen anlagen verfahren > 22.03.2019 > Hochpräziser 3D-Druck für neue Dentalprodukte...
Logo mav - maschinen anlagen verfahren

Hochpräziser 3D-Druck für neue Dentalprodukte

mav - maschinen anlagen verfahren

Zahnersatz wie Brücken, Kronen oder Prothesen konventionell herzustellen, ist aufwendig und dauert lange. Bei der manuellen Variante stellt der Zahntechniker die Teile im Gussverfahren her. Wendet er ein digitales Verfahren an, konstruiert er ein 3D-Modell am Computer und fertigt es anschließend mit der Fräsmaschine. " Gegenüber beiden Verfahren ist der 3D-Druck deutlich schneller" , erklärt Reinhard Sroka, der bei Trumpf als Branchenmanager den Bereich " dental" verantwortet. Nachdem das 3D-Modell erstellt ist, fertigt die Anlage die Teile auf einer Plattform. Anschließend verleiht ihnen die Fräsmaschine den Feinschliff. Das Multilaser-Prinzip der Truprint 1000 sorgt dafür, dass die Anlage mindestens 80 Zähne ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Hochpräziser 3D-Druck für neue Dentalprodukte erschienen in mav - maschinen anlagen verfahren am 22.03.2019, Länge 432 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,42 €

Metainformationen

Beitrag: Hochpräziser 3D-Druck für neue Dentalprodukte
Quelle: mav - maschinen anlagen verfahren Online-Archiv
Datum: 22.03.2019
Wörter: 432
Preis: 3,42 €
Schlagwörter: Produktion , Industrie , Computertechnik-3-D-Druck , Optoelektronik und Lasertechnik
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Konradin Verlag Robert Kohlhammer, Leinfelden-Echterdingen