Fachzeitschriften-Archiv > mav - maschinen anlagen verfahren > 12.03.2019 > Qualität und Wirtschaftlichkeit...
Logo mav - maschinen anlagen verfahren

Qualität und Wirtschaftlichkeit

mav - maschinen anlagen verfahren

Historisch betrachtet war die Einhaltung der Basiskriterien (Spannkraft/Drehmoment, Radialsteifigkeit, Störkontur, Highspeed-Eignung, siehe mav 01/02-2019) lange Zeit ausreichend, um die meisten Zerspanungsoperationen durchzuführen. Erst in Verbindung mit wachsenden Ansprüchen an die Werkstückqualität und die Effizienz der Zerspanung sowie im Kontext moderner Werkzeugmaschinenkonzepte und Verfahren gewannen bislang eher sekundäre Faktoren, die auch als Qualitätskriterien bezeichnet werden können, rasant an Bedeutung. Hier lassen sich sowohl branchenspezifisch als auch regional unterschiedliche Entwicklungsgeschwindigkeiten beobachten. Je höher die Ansprüche hinsichtlich Maßhaltigkeit, Oberflächengüte, aber auch hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit, desto stärker rücken die folgenden Qualitätskriterien in den Fokus. Rundlaufgenauigkeit: Für die Präzisionsbearbeitung ist die Rundlaufgenauigkeit der Werkzeuge und ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Qualität und Wirtschaftlichkeit erschienen in mav - maschinen anlagen verfahren am 12.03.2019, Länge 897 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,42 €

Metainformationen

Beitrag: Qualität und Wirtschaftlichkeit
Quelle: mav - maschinen anlagen verfahren Online-Archiv
Datum: 12.03.2019
Wörter: 897
Preis: 3,42 €
Schlagwörter: Schunk GmbH, Heuchelheim, Schunk GmbH & Co. KG, Lauffen/Neckar, Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Konradin Verlag Robert Kohlhammer, Leinfelden-Echterdingen