Fachzeitschriften-Archiv > Immobilien & Finanzierung - Der langfristige Kredit > 01.06.2021 > Vonovia und Deutsche Wohnen: Wohltäter oder Ungehe...
Logo Immobilien & Finanzierung - Der langfristige Kredit

Vonovia und Deutsche Wohnen: Wohltäter oder Ungeheuer?

Immobilien & Finanzierung - Der langfristige Kredit vom 01.06.2021, S. 248 / IM BLICKFELD

Am Pfingstmontag um 22:22 Uhr war die Katze aus dem Sack: Deutschlands größter Wohnimmobilienkonzern Vonovia will die Nummer zwei auf dem Markt, Deutsche Wohnen, vollständig übernehmen. Was den Bochumern 2015 und 2020 verwehrt geblieben ist, soll nun im dritten Anlauf also doch noch ein Happy End finden. Und tatsächlich sind die Voraussetzungen für ein Gelingen der Elefantenhochzeit diesmal erheblich besser. Dafür spricht insbesondere die Tatsache, dass man, anders als bei den ersten beiden, von der Deutsche Wohnen als feindlich empfundenen Versuche, nun im besten gegenseitigen Einvernehmen agiert. Deutsche-Wohnen-CEO Michael Zahn zeigte sich auf der tags darauf gemeinsam mit Vonovia-CEO ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Vonovia und Deutsche Wohnen: Wohltäter oder Ungeheuer? erschienen in Immobilien & Finanzierung - Der langfristige Kredit am 01.06.2021, Länge 594 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,71 €

Metainformationen

Beitrag: Vonovia und Deutsche Wohnen: Wohltäter oder Ungeheuer?
Quelle: Immobilien & Finanzierung - Der langfristige Kredit Online-Archiv
Ressort: IM BLICKFELD
Datum: 01.06.2021
Wörter: 594
Preis: 4,71 €
Schlagwörter: Immobilienmarkt , Deutsche Wohnen AG, Deutsche Wohnen SE, Berlin, Vonovia SE, Bochum
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Helmut Richardi GmbH