Als die Dampfwalze zum Roboter wurde

Konstruktionspraxis

Saubere, leisere und effizientere Maschinen das sehen viele Baumaschinenhersteller als die Zukunft. Und am liebsten elektrifiziert. Tatsächlich rüsten immer mehr Unternehmen gerade bei kleineren Baumaschinen im unteren Leistungsbereich mit elektrischen Antrieben auf. Auch hybride Fahrzeuge werden zunehmend interessant in der Anschaffung. So sind Systeme gefragt, die leichte Tätigkeiten unterstützen und bei geforderter Höchstleistung wiederum den Verbrennungsmotor einschalten. In Stampfern, Mini-Baggern und Radladern steckt oft bereits ein elektrischer oder elektrisch-hydraulischer Antrieb. Unbeliebter Baulärm lässt sich so effektiv vermeiden. Ein Elektrolader, zum Beispiel, kann dank fortschrittlicher Akkutechnologie bereits fünf bis sechs Stunden unter Volllast arbeiten. Ein verstärkter Einsatz von Elektroantrieben kann hier ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Industrie, Automation, Bauen und Wohnen, Transport und Verkehr
Beitrag: Als die Dampfwalze zum Roboter wurde
Quelle: Konstruktionspraxis Online-Archiv
Datum: 27.03.2019
Wörter: 621
Preis: 5,88 €
Alle Rechte vorbehalten. © Vogel Business Media GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING