Dynamisch positionieren leicht gemacht

Konstruktionspraxis

Hier kommen viele Anforderungen zusammen: Achsen von Robotern müssen bei der Beschleunigung und Verzögerung des Roboters hohe Drehmomente übertragen. Gleichzeitig darf der Antrieb selbst nur ein geringes Eigengewicht und sehr kompakte Abmessungen aufweisen. Je weiter der Gelenkantrieb von der ersten Achse entfernt ist, desto leichter sollte er sein, denn sein Gewicht erhöht das Massenträgheitsmoment für die vorgeschalteten Achsen und reduziert somit die Dynamik sowie die Traglast des Roboters. Dabei spielt nicht nur das eigentliche Gewicht des Getriebes eine Rolle, sondern auch seine Abmessungen. Denn mit zunehmender Größe des Getriebes wächst auch das Gewicht der Strukturteile, wie der Gehäuse, überproportional. Speziell ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Naturwissenschaft und Technik, Harmonic Drive AG
Beitrag: Dynamisch positionieren leicht gemacht
Quelle: Konstruktionspraxis Online-Archiv
Datum: 01.03.2019
Wörter: 483
Preis: 5,88 €
Alle Rechte vorbehalten. © Vogel Business Media GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING