Fachzeitschriften-Archiv > Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung > 10.02.2015 > Der irreversible zerebrale Funktionsausfall - Aktu...
Logo Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung

Der irreversible zerebrale Funktionsausfall - Aktuelle Richtlinien zur Hirntoddiagnostik

Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung

Die Auseinandersetzung des Neurologen mit dem Thema Tod ist in den vergangenen 50 Jahren insbesondere von der Hirntod-Debatte geprägt worden. Diese Debatte ist durch die Verflechtung medizinischer, ethischer, philosophischer und religiöser Betrachtungsweisen gekennzeichnet. Der unbestrittene Beitrag der Neurologie besteht darin, dass sie eine auf der Morphologie und Pathophysiologie beruhende klinische Definition des Gesamthirntodes geleistet hat, die ein biologisch begründetes und ethisch tragfähiges Fundament zum Nachweis des Todes des Menschen ist. Dabei galt nicht nur bezüglich der konzeptionellen Grundlagendebatte, sondern auch in praxi dem Hirntod als sicherem Todeszeichen und der Sicherheit seiner Feststellung die größte Aufmerksamkeit. Hier sollen die Beiträge der ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der irreversible zerebrale Funktionsausfall - Aktuelle Richtlinien zur Hirntoddiagnostik erschienen in Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung am 10.02.2015, Länge 454 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,42 €

Metainformationen

Beitrag: Der irreversible zerebrale Funktionsausfall - Aktuelle Richtlinien zur Hirntoddiagnostik
Quelle: Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung Online-Archiv
Datum: 10.02.2015
Wörter: 454
Preis: 3,42 €
Schlagwörter: Medizin , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Pabst Science Publishers