Genug Kapazitätsreserven

HORIZONT Österreich vom 22.05.2020, S. 12 / Im Fokus

Selten waren stabile Netzanbindungen so essenziell wie in den vergangenen Wochen -und oft auch ebenso schmerzlich vermisst. HORIZONT wollte wissen, womit die großen Telko-Player in puncto Infrastruktur ihren Kunden helfen, nachhaltig aus dem Notfallmodus herauszukommen. "Eine reibungslos funktionierende und schnelle Internetverbindung ist für Unternehmen gerade jetzt das Um und Auf", erklärt A1-CEO Marcus Grausam, der sicher ist, dass die jetzt zum Tragen gekommenen Vorteile des Home-Offices die Arbeitswelt auch in Zukunft verändern werden. Dabei verweist er darauf, dass die Netze von A1 trotz starker Steigerungen stabil geblieben sind: "Wir hatten jederzeit genügend Kapazitätsreserven." Feste Verbindung: Das Um und Auf Günter Lischka, Leiter des Privatkundenbereichs von Drei, bestätigt diesen Trend: " ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Informationstechnik, Krankheit, Wirtschaftspolitik, Deutsche Telekom AG
Beitrag: Genug Kapazitätsreserven
Quelle: HORIZONT Österreich Online-Archiv
Ressort: Im Fokus
Datum: 22.05.2020
Wörter: 613
Preis: 4,62 €
Alle Rechte vorbehalten. © Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H.

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING