Schick ohne Plastik

gv-praxis vom 06.02.2019, S. 56 / Umwelt

Bereits zur Eröffnung der neuen Palliativstation im hessischen Schlüchtern im Oktober vergangenen Jahres servierte das Gastronomie-Team des Krankenhauses das angebotene Fingerfood in kleinen Schälchen aus Palmblatt. Dazu gab es Mini-Bestecke aus Holz, während in den Glasflaschen Trinkhalme aus Papier steckten. "Gerade bei Großveranstaltungen ist der Einsatz von Einwegverpackungen häufig praktikabler und wirtschaftlicher", erklärt der Gastronomieleiter an den Main-Kinzig-Kliniken (MKK) Enrico Schmidt. Doch die klassischen Einweglösungen aus Plastik sind in den letzten Jahren in Verruf geraten. Angesichts der starken Verschmutzung der Weltmeere, schlagen Umweltorganisationen wie der WWF Alarm. Im Dezember 2018 verabschiedete das EU-Parlament eine Resolution, nach der die Mitgliedstaaten bis ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Industrie, Umwelt, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Schick ohne Plastik
Quelle: gv-praxis Online-Archiv
Ressort: Umwelt
Datum: 06.02.2019
Wörter: 890
Preis: 5,04 €
Alle Rechte vorbehalten. © dfv Mediengruppe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING