"Nine to five ist vorbei"

gv-praxis vom 06.02.2019, S. 24 / Interview

Was hat sich seit der Leonardi-Gründung 2008 im Business-Catering verändert? Thomas Kisters: Die Schweinsbratenesser sterben aus. Anfangs wurde ich für meinen Ansatz "Gesund, regional, handwerklich" belächelt. Heute hat sich der Trend zum Individuellen und Hochwertigen durchgesetzt. Zum Produkt gehört die Story, der CO2-Wert. Unsere Kunden und Gäste fordern Qualität und sind bereit, dafür zu bezahlen. Wo liegt denn der Durchschnitts-Bon? Bei 5,42 Euro. Ein Spitzenwert. Was sind dafür die konkreten Erfolgsfaktoren? Leonardi steht für Zuverlässigkeit: keine Qualitätsschwankungen, Flexibilität - wir passen uns dem Kunden an - und persönliche Nähe. Wir machen das, was wir ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft und Ernährung, Werbung und Marketing, Gastronomie, Betriebswirtschaft
Beitrag: "Nine to five ist vorbei"
Quelle: gv-praxis Online-Archiv
Ressort: Interview
Datum: 06.02.2019
Wörter: 1109
Preis: 5,04 €
Alle Rechte vorbehalten. © dfv Mediengruppe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING