Erweiterte Kürzung des Gewerbeertrags nach einvernehmlicher Beendigung eines Gewerbemietvertrags

FR Finanz-Rundschau Ertragsteuerrecht vom 20.05.2020, S. 467 / Rechtsprechung

Sachverhalt:Die Beteiligten streiten über die Gewährung der erweiterten gewerbesteuerlichen Kürzung für ein Grundstücksunternehmen nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG im Erhebungszeitraum 2015 nach einvernehmlicher Beendigung eines Gewerbemietvertrages. Unternehmensgegenstand der Klägerin ist der Erwerb, die Entwicklung und die Verwaltung eigenen Grundbesitzes, insbesondere der hier streitgegenständlichen denkmalgeschützten Immobilie B...-straße, C...-straße, D...-straße in E... (nachfolgend: Gebiet F...). Laut Bescheid über den Einheitswert (Wert- und Artfortschreibung) auf den 1.1.2016 wurde der Einheitswert des Gebiet F... auf den 1.1.2016 auf € 2.336.757 festgestellt und war zuvor auf € ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Steuerrecht, Bauen und Wohnen, Unternehmensbesteuerung, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Erweiterte Kürzung des Gewerbeertrags nach einvernehmlicher Beendigung eines Gewerbemietvertrags
Quelle: FR Finanz-Rundschau Ertragsteuerrecht Online-Archiv
Ressort: Rechtsprechung
Datum: 20.05.2020
Wörter: 5499
Preis: 1,35 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING