Das grenzüberschreitende Konzerndarlehen im Lichte der neuen BFH-Rechtsprechung

FR Finanz-Rundschau Ertragsteuerrecht vom 20.05.2020, S. 453 / Aufsätze

1. Der Rückhalt im Konzern Vor seiner Rechtsprechungsänderung vertrat der I. Senat des BFH die Auffassung, jedes Konzerndarlehen sei aufgrund des Konzernrückhalts besichert. Er stellte dann aber in 2015 fest, dass es sich dabei um eine wertlose Sicherheit handelt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der I. Senat nach fast 20 Jahren in 2019 zu der Erkenntnis gelangte, dass ein unbesichertes Konzerndarlehen in der Tat unbesichert ist. Der Werdegang des Konzerndarlehens und seiner Besicherung sei kurz dargestellt. 1.1. Stiftungsurteil 1994 Eine Stiftung hatte an die von ihr beherrschten GmbHs Konzerndarlehen vergeben. Der I. Senat des BFH verwies den Fall an das ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Steuerrecht, Unternehmensform, Kredit, Bilanz
Beitrag: Das grenzüberschreitende Konzerndarlehen im Lichte der neuen BFH-Rechtsprechung
Quelle: FR Finanz-Rundschau Ertragsteuerrecht Online-Archiv
Ressort: Aufsätze
Datum: 20.05.2020
Wörter: 5754
Preis: 4,53 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING