Fachzeitschriften-Archiv > Elektronik Praxis > 22.09.2015 > Hohe Ausgangsleistungen mit PXI-Technik steuern...
Logo Elektronik Praxis

Hohe Ausgangsleistungen mit PXI-Technik steuern

Elektronik Praxis

* Markus Weingart ... ist stellvertretender Leiter der Entwicklung bei VX Instruments und für kundenspezifische Lösungen verantwortlich. Die PXI-Architektur basiert auf dem PCI- bzw. PCI-Express-Bus. Damit besitzt dieser Bus Vorteile wie den extrem schnellen Datentransfer (speziell bei DMA) und die automatische Adressraum-Verteilung. Für die Anforderungen schneller automatischer Testsysteme wurden der PCI- und der PCI-Express-Bus mit schnellen Trigger- und Synchronisationsleitungen erweitert und bilden so die Grundlage für schnelle Messtechnik in Form von 3HE-PXI-Einschubkarten. Dank der direkten Anbindung an den PCI-Bus des Steuerrechners ist eine schnelle Kommunikation bei gleichzeitiger Synchronisierung über die Trigger-Leitungen möglich. Die Messtechnik-Karten können sich so sehr präzise gegenseitig ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Hohe Ausgangsleistungen mit PXI-Technik steuern erschienen in Elektronik Praxis am 22.09.2015, Länge 1409 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 5,99 €

Metainformationen

Beitrag: Hohe Ausgangsleistungen mit PXI-Technik steuern
Quelle: Elektronik Praxis Online-Archiv
Datum: 22.09.2015
Wörter: 1409
Preis: 5,99 €
Schlagwörter: Straßenverkehr , Informationstechnik , VX Instruments GmbH, Busfernverkehr
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Vogel Business Media GmbH & Co. KG