Kooperation statt Kollision Anlagenbetreiber und Erzeuger halten Rohstoffreserven bisher für ausreichend

agrarzeitung vom 17.08.2018, S. 3 / Thema der Woche

Von Dr. Jürgen Struck Berlin. Vor allem im Norden und Osten spüren Rinderhalter die knappe Grundfutterversorgung. Ertragsverluste im Maisanbau treffen auch Betreiber von Biogasanlagen. Dennoch demonstrieren beide Seiten Gelassenheit. "Die Debatte über Biogas und Fütterung wird unweigerlich beginnen", sagte Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) am Mittwoch in Berlin. Anlässlich des Zwischenberichts zu Dürreschäden im Kabinett verwies die Ministerin auf die angespannte Situation der Rinderhalter in Nord- und Ostdeutschland. Fragen würden lauter, ob Biogasanlagen ihren Betrieb zugunsten der Tierfütterung einschränken sollten, so die Ministerin. Doch dies würde eine Anpassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) voraussetzen und gilt daher als schwierig. Doch ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Alternative Energie-Biomasse, NAWARO BioEnergie Park Klarsee GmbH, NAWARO BioEnergie AG
Beitrag: Kooperation statt Kollision Anlagenbetreiber und Erzeuger halten Rohstoffreserven bisher für ausreichend
Quelle: agrarzeitung Online-Archiv
Ressort: Thema der Woche
Datum: 17.08.2018
Wörter: 598
Preis: 5.71 €
Alle Rechte vorbehalten. © dfv Mediengruppe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING