Ökostrom soll verlässlich fließen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will mit einem Aktionsplan die Knoten im Netz entwirren

agrarzeitung vom 17.08.2018, S. 4 / Politik

Von Daphne Huber-Wagner Die Energiewende kann nur gelingen, wenn der Strom aus Sonne, Wind und Biogas vom Norden Deutschlands zu den Ballungsgebieten in den Süden fließen kann. Doch der Ausbau der dazu erforderlichen Stromnetze geht dem Bundeswirtschaftsminister viel zu langsam voran. Gleichzeitig deckt Ökostrom bereits 36 Prozent des Bedarfs, 2030 soll der Anteil der erneuerbaren Energien bei 65 Prozent liegen, um Atom- und Kohlestrom zu ersetzen. Für den Transport des Stroms aus Sonne und Wind in die Verbrauchsregionen muss es aber verlässliche Leitungen geben. Und daran hapert es enorm. Eigentlich sollten bis zum Jahr 2015 rund 1800 km Stromleitungen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Energiepolitik, Wirtschaftspolitik, Alternative Energie-Wind, Altmaier, Peter
Beitrag: Ökostrom soll verlässlich fließen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will mit einem Aktionsplan die Knoten im Netz entwirren
Quelle: agrarzeitung Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 17.08.2018
Wörter: 568
Preis: 5.71 €
Alle Rechte vorbehalten. © dfv Mediengruppe

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING