Digitalisierung fordert hohes Maß an Flexibilität

Deutsche Sparkassenzeitung vom 28.10.2016 / DOSSIER

Digitalisierung, Regulatorik und Effizienzsteigerungen verändern die Finanzwirtschaft und sind derzeit die zentralen Treiber von Software-Projekten. Landesbanken und andere große Institute und Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe sind in diesem Kontext vielfältig aktiv. Mediale Aufmerksamkeit genießen dabei insbesondere Initiativen zur Digitalisierung der letzten Meile zum Endkunden hin oder auch die Entwicklung "smarter" Produkte und Services. Allerdings verfolgt der überwiegende Teil der Digitalisierungsprojekte einen strategischen Ansatz. Durch den Einsatz moderner Softwarelösungen werden interne und über Organisationsgrenzen hinaus reichende Prozesse noch weiter automatisiert. Die verbundweite Zusammenarbeit von Organisationen steht hier ebenso im Fokus wie die Integration von Anwendungen in IT-Umgebungen, die von der digitalen Community ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Innovation, Bank, Informationsmanagement, Software
Beitrag: Digitalisierung fordert hohes Maß an Flexibilität
Quelle: Deutsche Sparkassenzeitung Online-Archiv
Ressort: DOSSIER
Datum: 28.10.2016
Wörter: 323
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING