Zuflussbesteuerung bei Veräußerungszeitrenten

Deutsche Steuer-Zeitung vom 01.04.2020, S. 222 / Unternehmer und Freiberufler

Personengesellschaften
Der BFH stellt klar, dass der Zinsanteil einer Zeitrente aus der Veräußerung eines Gewerbebetriebs im Fall der Wahl der Zuflussbesteuerung als nachträgliche Betriebseinnahme gem. § 24 Nr. 2 EStG i.V.m. § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG zu erfassen ist. Der Kläger war bis zum Jahr 2009 Gesellschafter einer KG (KG). Die KG veräußerte in 2009 ein Grundstück zum Preis von 1,5 Mio. €. In Bezug auf den auf den Kläger entfallenden Gewinnanteil wurde die Verrentung des Kaufpreises in Form von 123 monatlichen Zahlungen mit einem Zinssatz von 5 % p.a. vereinbart. Diese dienten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Steuerrecht, Unternehmensform, Kriminalität und Recht, Einkommensteuer
Beitrag: Zuflussbesteuerung bei Veräußerungszeitrenten
Quelle: Deutsche Steuer-Zeitung Online-Archiv
Ressort: Unternehmer und Freiberufler
Datum: 01.04.2020
Wörter: 1045
Preis: 7,04 €
Alle Rechte vorbehalten. © Stollfuß Medien GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING