Zahlungen des Geschäftsführers auf Grund einer Lohnsteuerhaftung als Werbungskosten abzugsfähig

Deutsche Steuer-Zeitung vom 01.04.2020, S. 221 / Unternehmer und Freiberufler

Kapitalgesellschaften
Mit seinem nicht rechtskräftigen Urteil vom 19.11.2019 hat sich das FG Hessen insbesondere mit dem Anwendungsbereich des § 12 Nr. 3 EStG (nach dem u.a. die Steuern vom Einkommen und sonstige Personensteuern regelmäßig weder bei den einzelnen Einkunftsarten noch vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen werden dürfen) befasst und entschieden, dass der GmbH-Geschäftsführer, der für nicht abgeführte und ihn selber betreffende Lohnsteuer in Haftung genommen wird, seine diesbezüglichen Aufwendungen sehr wohl als Werbungskosten geltend machen kann. Im konkreten Streitfall war die Klägerin Mit-Gesellschafterin und Mit-Geschäftsführerin einer GmbH, welche ein Restaurant betrieb. Durch Beschluss des Amtsgerichts wurde über das ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Steuerrecht, Einkommensteuer, Werbungskosten, Rechtsgebiet
Beitrag: Zahlungen des Geschäftsführers auf Grund einer Lohnsteuerhaftung als Werbungskosten abzugsfähig
Quelle: Deutsche Steuer-Zeitung Online-Archiv
Ressort: Unternehmer und Freiberufler
Datum: 01.04.2020
Wörter: 799
Preis: 7,04 €
Alle Rechte vorbehalten. © Stollfuß Medien GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING